IGZWD

Interessengemeinschaft Zweitwohnungseigentümer/-innen Disentis/Mustér

21.08.2021; Sommerkonzert der Winterthurer Symphoniker im Center Fontauna

Unsere Mitglieder Janet Franks, Rolf Wagner und Franziska und Andreas Pfenninger spielen Stücke von Dvořák und Brams. Weitere Details finden sie hier.


18.06, 31.07 und 15.08.2021; Sommerkonzerte in Acletta

Auch diesen Sommer finden wieder drei Sommerkonzerte in der Kapelle Acletta statt. Voranmeldung und Kartenverkauf bei Papeterie Hosang, Disentis. Weitere Details finden sie hier.


01.10.2020; Projektstopp bei Bergbahnen Disentis

Bündner Zeitung (jfp): Marcus Weber, Hauptinvestor und Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Disentis AG, hat zwei laufende Projekte der Unternehmung vorderhand auf Eis gelegt. Das berichtet die romanische Medienstiftung FMR mit Bezug auf Bergbahndirektor Stefan Arnold. Gestoppt wurde einerseits das Projekt für ein Restaurant bei der Bergstation der Verbindungsbahn Sedrun-Cuolm da Vi, andererseits jenes für ein Parkhaus beim «Catrina»-Resort in Disentis-Acletta. Hauptgrund für den Stopp sind gemäss Arnold Einsprachen und Einwendungen von verschiedener Seite gegen die beiden Vorhaben.

In Acletta ist ein zweistöckiges Parkhaus geplant, das 470 Autos Platz bieten und etwa 6,5 Millionen Franken kosten soll. Für den Cuolm da Vi wiederum hatten die Bahnen letzten Oktober ein Baugesuch für ein Restaurant mit Spa-Bereich eingegeben, doch eine Spa-Infrastruktur entpuppte sich dort als nicht bewilligungsfähig, wie Weber später bekannt gab. Errichtet werden sollte nun ein Restaurant für rund 100 Personen, kombiniert offenbar mit Büroflächen. Auf eine Anfrage von Anfang September, wie es um dieses Projekt stehe, antwortete Weber: «Leider wissen wir nicht, wo die Baubewilligung stecken geblieben ist. Somit kann ich dazu nichts sagen.»


28.09.2020; Neuer Gemeindepräsident - Millionen für das Sportzentrum

Am 27. September wurde als Nachfolger des nach vier Jahren zurücktretenden Robert Cajacob René Epp als Gemeidepräsident gewählt; der CVP-Grossrat und einzige Kandidat wurde mit 891 von 949 gültigen Stimmen gewählt. Im Vorstand wurden die Bisherigen Iris Lombris-Manetsch (739 Stimmen), Clemens Berther (632) und Wendelin Jacomet (606) bestätigt. Neu zieht zudem Paul Flurin Schmidt in die Exekutive ein, dies mit 638 Stimmen. Er ersetzt den demissionierenden Victor Flepp.

Erneut dem Disentiser Gemeindeparlament angehören werden Roland Cajacob (639), Adrian Deflorin (595), Giusep Lozza (556), Edgar Durschei (515), Helga Probst-Linder (501), Martino Sabbadini (500), Mario Flepp (499), Armin Berther (497) und Armin Manetsch (415); neu Einzug halten werden Silvia Bucheli-Caduff (612), Otmar Flepp (558), Adrian Flepp (553), Theres Burri Gadola (476), Larissa Fry Schuster (476) und Ignaz Venzin (431). Insgesamt hatten 19 Personen für den 15-köpfigen Gemeinderat kandidiert.

Zudem wurde ein Nettokredit von 8.7 Mio Franken für die Sanierung des Sportzentrums bewilligt. Somit kann mit der ersten Etappe des Sanierungs- und Erweiterungsprojekts für das Center Fontauna in Disentis begonnen werden.


17.08.2020; Die alltägliche Zerstörung -Baustopp in Disla

Nachdem der Wanderweg zwischen Segnas und Mumpé Tujetsch letztes Jahr von einem romantischen Wanderweg in eine vier Meter Breite Strasse "erneuert" wurde geht, die Zerstörung weiter. Diesen Sommer wurde in Disla ein uralter, schöner Weg zerstört. Der Unverstand hat System. Es heisst Melioration. Oder: Der Bund zahlt, die Gemeinden sorgen für freie Fahrt der schweren Traktoren. Lesen sie den Bericht von Köbi Gantenbein.

Stiftung Lanschaftschutz Schweiz, WWF Graubünden und Pro Natura Graubünden veranlassten beim Departement für Volkswirtschaft und Soziales Graubünden mit Erfolg einen Baustopp.

Die Arbeiten der Melioration in Disentis am Abschnitt des alten Wegs zwischen Disla und Madernal sind gestoppt. Zeit, um eine bessere Lösung zu finden, Zeit, um die Schönheit der Landschaft zu achten.
https://www.hochparterre.ch//nachrichten/planung-staedtebau/blog/post/detail/baustopp-in-disentisdisla/1597681104/


19.07. bis 30.8.2020; Sommerkonzerte in Acletta

Auch diesen Sommer finden wieder vier Sommerkonzerte in der Kapelle Acletta statt. Wegen den Coranamassnahmen ist die Platzzahl beschränkt, Voranmeldung ist erforderlich. Weitere Details finden sie hier.


19.06.2020; flammender Appell zu Gunsten der Zweitheimischen an den Regierungsrat

Die Session der Graubündner Regierung wurde unter Ausschluss des Publikums durchgeführt. Stattdessen wurde für die fünf Tage dauernde Junisession ein Livestream der Ratsverhandlungen angeboten. Grossrat Kevin Brunold hielt einen flammenden Appell zu Gunsten der Zweitheimischen. Siehe Youtube Video: https://www.youtube.com/watch?v=9IXl35qZ3Kk Den Antrag sowie die Antwort der Regierung finden sie hier.


19.05.2020; Attraktive Gästekarten

Egal auf welcher Seite des Oberalppasses er oder sie übernachtet, mit der jeweiligen Gästekarte sind die Bergbahnen im Übernachtungspreis inkludiert. Dieses attraktive Angebot wird von den Ferienregionen Disentis Sedrun und Andermatt erstmals gemeinsam vermarktet – ein weiterer Schritt in der kantonsübergreifenden Zusammenarbeit.

Die freie Benutzung aller offenen Bergbahnen zwischen Andermatt und Disentis ist mit der Gästekarte inkludiert. Dies sind die Pendelbahnen Disentis-Caischavedra und Sedrun-Cuolm da Vi sowie die Gondelbahnen Oberalppass-Schneehühnerstock und Andermatt-Nätschen-Gütsch sowie der Matterhorn-Gotthard-Bahn von Disentis bis Oberalppass.
Mehr Infos unter:
https://disentis-sedrun.graubuenden.ch/de/news-tipps/2020/05/attraktive-gaestekarten
https://www.andermatt.ch/de/ferien-planen-buchen/uebernachten/bergbahnen-inklusive


28.04.2020; Erhebungen für Zweitheimische per sofort aufgehoben

Am 28. März 2020 hat der Graubündner Kriesenstab alle Zweitheimischen aufgefordert nicht ins Bündnerland zu reisen und jene, die sich trotzdem in ihren Ferienwohnungen aufhalten, unverzüglich bei den Gemeindeverwaltungen zu melden. Das ist nicht bei allen gutangekommen. Aus diesem Grund hat die Regierung das Thema an der Sitzung vom 28. April 2020 in der Regierungssitzung behandelt und beschlossen, ab sofort auf die weitere Erhebung der im Kanton anwesenden Zweitheimischen zu verzichten.


28.03.2020; Zweitwohnungsnutzer meldet euch bei der Gemeinde Disentis/Muster!

Alle derzeit in der Gemeinde anwesenden Bewohner von Zweitwohnungen werden gebeten, sich umgehend bei der Gemeinde zu melden. Aufruf der Gemeinde.

Um die Versorgung in dieser ausserordentlichen Lage sicherstellen zu können, benötigt der Kantonale Führungsstab Graubünden eine möglichst genaue Schätzung zur Anzahl Personen, die sich im Kanton aktuell aufhalten. Flyer


26.03.2020; Online-Angebote in der Surselva

Seit Montag 16.03.2020 steht auch in der Surselva das gewohnte Alltagsleben still. Dies hat dramatische Konsequenzen v.a. auch für den Detailhandel und die Gastronomie. Während die grossen Detailhändler nun sofort auf Ihre Onlinekanäle ausgewichen sind, haben zahlreiche Firmen in der Surselva umfassende Angebote wie Heimlieferdienste, Abholbriefkästen oder einen eigenen Onlinehandel und Postversand aufgebaut. Die meisten dieser Anbieter liefern noch am selben Tag, in der Regel kostenlos. Alle Angebote des Detailhandels und der Gastronomie in der Surselva in Kartenform.


19.03.2020; Disentiser Gewerbe ruft zur Solidarität auf!

Das Coronavirus verändert aktuell vieles. Die Situation ändert sich von Stunde zu Stunde. Das soziale Leben wird eingeschränkt, damit unser Gesundheitssystem nicht kollabiert.

Privat gilt für alle das Gleiche. Im Geschäftsleben trifft es nicht alle gleich. Der Gewerbeverein Disentis (UCP) appelliert an alle,  nicht alles online bei den Grosshändlern einzukaufen, sondern das lokale Gewerbe zu unterstützen. Die Regiun Surselva ist daran eine Homepage mit allen Online-Angeboten der Surselva einzurichten, siehe https://www.ucp-disentis.ch/onlineshops/  Zweitheimische die in Disentis verweilen unterstützt das lokale Gewerbe!


17.03.2020; Disentis und Tujetsch organiseren den Tourismus neu

Die beiden Gemeinden organisieren den Tourismus neu über eine Aktiengesellschaft. Im Verwaltungsrat nimmt auch ein Vertreter der Interessengemeinschaften der Zweitheimischen Einsitz. Auf operativer Ebene gibt es keine Veränderungen, auch das beliebte Angebot «Disentis Sedrun Inclusive» wird weitergeführt.

Hauptaktionäre der Sedrun Disentis Tourismus SA sind die beiden Gemeinden Disentis und Tujetsch, welche auch im Verwaltungsrat Einsitz nehmen, namentlich durch Robert Cajacob (Gemeindepräsident von Disentis) und Renato Decurtins (Gemeindevizepräsident von Tujetsch). Weitere Mitglieder im strategischen Führungsgremium sind Iso Mazetta (Vertreter Disentis), Silvio Schmid (Vertreter Bergbahnen) und Dany Gygli (Vertreter Sedrun). iese vier Verwaltungsratsmitglieder haben bereits im Vorstand des ehemaligen Vereins Sedrun Disentis Tourismus mitgewirkt und bringen langjährige strategische Tourismuserfahrung in die neue Organisation. Ergänzt wird der Verwaltungsrat durch Christoph Marugg, welcher die beiden IG's der Zweitheimischen Disentis und Tujetsch vertritt.  Weitere Informationen.